Gästebuch



Memberinfo:
Beitrag: Nächste Seite | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 |
10 | 11 |

Administrator

Wohnort: In der CPU

Adminstration


Erstellt am 02.10.2003 um 21:07 Uhr.  

An Astrid

hier wurde extra eine Astrid-Zensur-Software installiert die lässt von dir nur noch das Wort Test in GRO?und klein Schrift durch.



Kerstin Jimenez

Wohnort: Wiesbaden

Sende Kerstin Jimenez eine eMail  

Adminstration


Erstellt am 01.10.2003 um 12:47 Uhr.  

Hallo Ihr Lieben,

wie war die Chorprobe gestern? Ich habe mich teilweise auf dem Elternabend meiner Tochter gelangweilt. Habe aber oft an Euch gedacht und mir gewünscht, ich wäre bei Euch.
Aber nächste Woche bin ich wieder dabei.

Bis dann
Kerstin



The great and .... Chorleiter

Adminstration


Erstellt am 01.10.2003 um 11:28 Uhr.  

nanananana, ich weiß, wer alles schwanger ist...


Astrid

Adminstration


Erstellt am 29.09.2003 um 16:15 Uhr.  

Kein Beitrag wird angenommen - ich schreib mir die Finger wund....

TEST


Tut nix zur Sache

Adminstration


Erstellt am 18.09.2003 um 20:20 Uhr.  

An den Geschwängerten Chor - besonders den Sopran. Übt schon mal für all die Taufen im nächsten Jahr.



Ein gestresster Vater.

Nun ratet mal schön.


Eva-Maria

Adminstration


Erstellt am 02.09.2003 um 22:32 Uhr.  

Hallihallöchen,

irgendwie habe ich es total verpaßt, daß heute Abend Chorprobe ist, vielleicht weil ich schon länger nicht mehr in der Chorprobe war
Manchmal ist sie aber auch ausgefallen, muß ich zu meiner Entschuldigung sagen,
einmal war ich im Urlaub und dann war da diese Rekordhitze, während der es mir ziehmlich schlecht ging.
Also ich hoffe, Ihr verzeiht mir und laßt mich beim nächsten Mal wieder Mitsingen
(schluchz...)

Eine gute Nacht wünscht Euch Eure ewig
zerknirschte E v a


Kerstin

Wohnort: Wiesbaden

Sende Kerstin eine eMail  

Adminstration


Erstellt am 01.08.2003 um 19:31 Uhr.  

Hallo Ihr lieben,

wollt nur bescheid sagen, dass ich wahrscheinlich zur nächsten Probe (5.8.03) ´nicht da bin. Ansonsten begrüße ich es natürlich, dass wir im Moment in St. Klara proben. So schön nah .
Schade allerdings, dass wir letztes mal nur so wenige waren. Das ist wohl das Sommerloch. Aber auch dieses werden wir bestimmt überstehen.
Sehe euch bei der Probe und freue mich schon aufs Chorwochenende.

Viele liebe Grüße

Kerstin


Astrid

Adminstration


Erstellt am 09.07.2003 um 13:36 Uhr.  

Zeitlich begrenzte Verlegung des Probenortes

Hallo Ihr Lieben,

wie Ihr ja sicher schon alle mitbekommen habt werden wir eine zeitlang in Wiesbaden, St. Klara proben.

Christophs Terminkalender ist so voll dass es für ihn sogar schon eine wirkliche, richtige Entlastung ist dass er vorübergehend nicht fahren muss anlässlich der Proben - und wenn dies schon eine Entlastung ist dann könnt Ihr Euch vermutlich vorstellen was bei ihm zur Zeit abgeht!!!

Leider können wir Christoph keine Zeit schenken - und auch keine Arbeit die sich selbst erledigt... Aber ich schreibe jetzt hier einfach mal im Namen aller Sängerinnen und Sänger ein aufmunterndes Grüsschen von seinem Chor Magnificat rein!

Pass auf Dich auf - Deine Familie braucht Dich - und Dein Chor!!!!!

Liebe Grüsse. Astrid


Astrid

Adminstration


Erstellt am 04.07.2003 um 10:46 Uhr.  

Test


Jeanette

Adminstration


Erstellt am 02.07.2003 um 18:38 Uhr.  

Hallo zusammen,
wie gehts euch denn so???
bin gerade mal durch gesurft und wollt mal Tach sagen.

liebe Grüße von eurem Maskottchen
Jeanette.


Astrid

Adminstration


Erstellt am 23.06.2003 um 17:28 Uhr.  

Sommerloch???

Hallo Ihr Lieben,

hier herrscht ja gähnende Leere. Seid Ihr alle an kühlen Badeseen oder steht Ihr pausenlos unter der kalten Dusche?

Grummel. Will wieder was lesen hier...

Liebe Grüsse in die Runde - verbunden mit der Hoffnung zur nächsten Chorprobe wieder mehr Sängerinnen und Sänger zu treffen...

Astrid - Alt nur der Stimme nach! *grins*


Irgendsoeine vom Chor

Adminstration


Erstellt am 14.05.2003 um 22:55 Uhr.  

Hallihallo,

ich muß schon sagen, Eure Einträge werden ja immer geistreicher. Kann es sein, daß es sich hierbei eher um ein privates Duell handelt und andere schon gar nicht mehr wagen, auch mal einen Eintrag vorzunehmen ?
>>> Das war natürlich ein Scherz !!!<<<
Nein, wir sollten wirklich mal darüber nachdenken, aus den Einträgen ein Buch
"Magnificats Gästebuch" zu schreiben.
Die Ein- und Beiträge werden wirklich immer kreativer. Das wäre doch mal eine erfrischende Alternative zu den vielen "geistreichen Biographien", sogenannter Prominenter, mit denen man im Moment regelrecht überschüttet wird. "Endlich mal ein interessantes Buch"
würdem die Leute sagen und sich gegenseitig die Buchexemplare aus den Händen reissen.

Viele Grüße und gute Nacht

Irgendsoeine vom Chor


Christoph

Adminstration


Erstellt am 30.04.2003 um 10:22 Uhr.  

Ich wünsch Winky viel Glück bei ihrer Prüfung!!!!


Julia Roberts

Wohnort: Hollywood

Sende Julia Roberts eine eMail  

Adminstration


Erstellt am 20.03.2003 um 20:03 Uhr.  

Sehr geehrte Damen und Herren,
mit großer Begeisterung und zu Tränen gerührt las ich soeben Ihr Drehbuch.
Ich bin davon überzeugt, dass der Film ein Welterfolg werden wird. Und wer darin keine Statistenrolle haben möchte und "in Kauf nimmt" alle zwei Wochen "Drehen" zu müssen, dem kann ich auch nciht helfen.
ich werde zumindest dabei sein und freue mich Bekanntschaft mit dem sagenumwogenden Dirigenten zu machen- und hoffe auf zahlreiches Erscheinen und daran gekoppelte gute Laune des Chorleiters..
Hochachtungsvoll
Julia R.
alias K.S. oder so...!!!


United Artists

Wohnort: Hollywood

Adminstration


Erstellt am 17.03.2003 um 11:55 Uhr.  

Sehr verehrte Damen und Herren,

hiermit kündigen wir die Produktion des neuesten United Artists-Films an und bitten um Ihre Mithilfe da noch einige Statistenrollen zu besetzen sind.



+ + + Der Titel des Films wird „Serenaden im Mondschein“ lauten. + + +



Der Film spielt im Beginn des neuen Jahrtausends in Deutschland. Die gesellschaftliche Lage ist nicht einfach – das Angebot an Zerstreuung ist groß aber viele Menschen suchen auch nach erfüllenden Beschäftigungen und suchen nach Freundschaft.


Zum Inhalt:

Ein junger Familienvater im Kirchendienst liebt die Musik. Er beherrscht verschiedene Instrumente, darunter Klavier, Orgel, Gitarre und er ist auf der Suche nach einem Chor mit dem er große Erfolge feiern kann.

Einige junge Leute finden sich jeden zweiten Dienstag zusammen um mit ihm als Chorleiter an einem großen Projekt zu arbeiten – sie wollen auf die Bühne. Erst in Deutschland aber das große Ziel ist die Produktion eines Musicals in Hollywood.

Die Arbeit am Projekt gestaltet sich schwierig weil die Chormitglieder nie alle versammelt sind und so das Proben nicht immer zur Zufriedenheit des Chorleiters ausfällt.

An einem Dienstagabend kommt der Chorleiter mit der Idee eines Musicals auf die Chormitglieder zu.

Das Thema des Musicals ist ein Rückgriff auf die großen Revuefilme der 60er Jahre in Deutschland: Ein Chor fährt zu einem Gesangswettkampf und ist eigentlich krasser Aussenseiter. Ein anderer Chor gilt als großer Favorit und man gibt Magnificat keine Chance die Jury auch nur irgendwie zu beeindrucken.

Magnificat ist dennoch gewillt das Beste zu geben und sie proben unermüdlich. Beim Wettkampf kommen sie mit ihren Beiträgen gar nicht schlecht an doch die konservative Jury – die Psallite schon immer singen ließ – ist noch nicht ganz überzeugt.

Das Stück „Mondschein-Serenade“ hat Magnificat zwar seine Klasse bewiesen aber vor dem Abschlusslied liegt Psallite immer noch klar vorn.

Die Sängerinnen und Sänger von Magnificat sind verzweifelt. Ihr letztes Stück ist ein Nachtlied welches nur für den Chor geschrieben wurde. Doch können sie die Jury damit beeindrucken?

Es ist spät am Wettkampftag. Die Kinder der Chormitglieder sind müde und wollen nur noch ins Bett gebracht werden.

Der jüngste Sohn des Chorleiters findet hinten in den Kulissen an zu weinen. Damit der Wettkampf nicht gestört wird fängt der Chor leise an „Magnificats Nachtlied“ zu singen. Sie merken nicht dass es auf der Bühne draussen still geworden ist und ihr Gesang bis in den Zuschauerraum mit der Jury dringt.

Die Kinder beruhigen sich und der Chor bereitet sich darauf vor hinaus auf die Bühne zu gehen um noch mal alles zu geben.

Sie betreten die Bühne – erschöpft und nur noch mit kleiner Hoffnung. Ihr Traum, durch den Gewinn des Wettkampfes die Chance zu haben einen großen Durchbruch zu erzielen, scheint einzig ein Traum zu sein der kaum in die Realität zu übersetzen ist.

Der Chorleiter betritt als letzter die Bühne und stellt sich vor seinen Chor. Wie immer zieht er Konzentration der Sängerinnen und Sänger auf sich und gibt schon mit seinem Blick zu verstehen dass es sicherlich gut gelingen wird.

Als er den Arm hebt um den Einsatz zu geben wird er vom Leiter der Jury unterbrochen. Die Jury hat eine Entscheidung gefällt und der Chor soll nun „Magnificats Nachtlied“ als Lied des Siegers vortragen.

Das Publikum ist ausser sich vor Rührung und den Sängerinnen und Sängern schiessen Tränen der Freude in die Augen.

Glücklich beginnen sie. Während sie singen kommen die Kinder aus den Räumen hinter der Bühne hervor um ihr Lied zu hören.

Ein Schlussbild voller Harmonie.

Dem Chor ist nun eine Tournee durch Deutschland und Amerika sicher und die Jury betont dass nach der Trapp-Familie nun wieder ein singendes Aushängeschild den Weg nach Hollywood antritt.

+ + + HAPPY END + + +


Für diesen Film suchen wir noch Schauspielerinnen und Schauspieler. Voraussetzungen für ein erfolgreiches Casting sind die Freude am Gesang und die Bereitschaft zu regelmässiger (!!!) Probenteilnahme.

Das nächste Casting findet morgen abend um 20.00 Uhr in St. Johannes in Fischbach statt. Wir freuen uns sehr auf Ihre Teilnahme!!!